Jahresrückblick – 2016

Nachdem hier alles ewig brach lag (Antworten darauf finden sich zum Teil weiter unten!), versuche ich mich mal einen einem Jahresrückblick. Habe ich letztes Jahr auch gemacht Die Fragen dafür habe ich mir aus dem Beitrag und an anderen Orten aus dem Internet zusammengesucht, z.B. hier.

Dann mal viel Spaß!

Ganz grob auf einer Skala von 1 bis 10: Wie war Dein Jahr?
Achja. 6-7, glaube ich. Gab einige sehr tolle und einige nur so mittelgute Sachen.

Zugenommen oder abgenommen?
Gleichbleibend, glaube ich.

Haare länger oder kürzer?
Eher kürzer. Meine Friseurin und ich haben uns auf eine ganz gute Länge geeinigt, die ist aber noch ein Stück kürzer als letztes Jahr

Mehr Kohle oder weniger?
Mehr. Von der angestellten Lehrkraft an einer Sek I-Schule zur verbeamteten Lehrkraft an einer Schule mit Sek-II.

Besseren Job oder schlechteren?
Gleicher Job, anderes Umfeld. Es ist sehr anstrengend.
Die neue Schule ist noch im Aufbau und verfolgt einige Konzepte, die mir neu sind und für die ich vielviel Zeit brauche. Dazu kommen zig Konferenzen und spontane Wir-müssen-da-noch-schnell-was-planen-Treffen, die dem Aufbau geschuldet sind. Ist alles nicht ohne! Dabei gehen viele Nachmittage drauf und wenn mir der Nachmittag fehlt, muss die Unterrichtsvorbereitung abends stattfinden, das ist recht…uff.
Der Job ist also weiterhin der beste der Welt, aber ich werde noch meine Zeit brauchen, um mich einzugrooven.

Mehr ausgegeben oder weniger?
Ich glaube, mehr. Wenn ich mehr Geld habe, verschwinder da auch mehr!

Mehr bewegt oder weniger?
Insgesamt gefühlt mehr. Auch wenn ich zum neuen Job bzw. zur neuen Schule mit dem Auto fahren muss, habe ich das Gefühl, mich zumindest bewusst mehr zu bewegen. Ich habe das mit dem Laufen einigermaßen regelmäßig 1-2x pro Woche eingehalten und bin recht stolz darauf!

Der hirnrissigste Plan?
Das WIZO-Konzert im Herbst. Es war an einem Sonntag Abend und ich hatte am nächsten Tag Schule. Das war ein sehr anstrengender Montag.

Die gefährlichste Unternehmung?
Ich glaube, ich habe nichts Gefährliches unternommen…vielleicht sollte ich das ändern!

Die teuerste Anschaffung?
Mein Auto! Gehört auch noch nicht ganz mir, aber inzwischen zumindest mehr als zur Hälfte

Das leckerste Essen?
Gebratener Tintenfisch auf Mallorca.

Buch des Jahres?
Zweier ohne von Dirk Kurbjuweit. Ich musste das lesen, weil es für meinen 10er-Kurs in Deutsch prüfungsrelevant ist, und fand es richtig gut! Eine tolle, tiefgehende Geschichte.

Serie des Jahres?
Orphan Black! Dieses Jahr entdeckt und sehr schnell verschlungen.

Film des Jahres?
Hush. Ein Horrorfilm mit einem grundsätzlich bekannten Aufbau (jemand mit Maske versucht, in ein Haus mit einer einsamen Bewohnerin einzudringen) und einem coolen Detail (die Bewohnerin ist taub).

Das beste Album?
Der von WIZO.

Ahemhem… ALERTA!

Das beste Lied?
Antifa von WIZO und Blood von den Dropkick Murphys.

Das beste Spiel?
Digital:
Ich hab nur wenig gespielt. Aber wenn ich mich richtig erinnere, war Firewatch eines der Spiele, die ich durchgespielt habe und das hat mich sehr begeistert. Wunderschön und toll geschrieben, auch wenn die Auflösung ein bisschen meh ist.

Analog:
Dobble!

Das schönste Konzert/Musical?
Das WIZO-Konzert im Herbst.

Die meiste Zeit verbracht mit …?
Meinem Mann ❤

Die schönste Zeit verbracht mit …?
Hier lasse ich die Antwort vom letzten Jahr stehen und hoffe, dass es nächstes Jahr auch so ist (wobei das Nähen mit der großen Schwester zu kurz gekommen ist dieses Jahr!):
Meinen Geschwistern (nähen und Urlaub mit der großen Schwester, kochen und Konzerte mit dem großen Bruder) und meinem Mann.

Vorherrschendes Gefühl?
Uff…!

2016 zum ersten Mal getan?
Geflogen und ein total cooles Kleid genäht (von dem ich ein nur sehr schlechtes Foto habe):

kleid

2016 nach langer Zeit wieder getan?
Joggen gegangen!

3 Dinge, auf die ich gut hätte verzichten können?
– Streit mit dem Schwiegervater im Urlaub. Eine Kombination aus missglückter Kommunikation und Unterzuckerung.
– Migräne.
– Konferenzen.

Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?
Diese Punkte sind ja immer schwierig… Ich glaube, der große Bruder hat sich über das Armband mit der Gravur „I solemnly swear that i am up to no good“ gefreut und mein Mann mochte die Lampe, die er von mir bekommen hat.

Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?
Eine Hängematte von meinen Eltern! Ich kann den Sommer kaum abwarten!

Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?
<3-Kollege: "Ihr macht das gut mit eurer Klasse!"

Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?
Auch so schwierig…Ich weiß es nicht.

Und was war sonst noch?
Der Schulwechsel macht mir zugegebenermaßen zu schaffen. An meiner letzten Schule bin ich in ein sehr routiniertes Team gerutsch, habe dort schnell meinen Platz gefunden und hatte tolle junge Kollegen, mit denen ich einen gemeinsamen Start hatte.
Die tollen jungen Kollegen habe ich jetzt wieder, in meinem neuen Kollegium sind einige Goldstücke. Aber da die Schule eben noch im Aufbau ist, sind viele Dinge unorganisiert und ungeklärt. Das stresst mich und ich habe das Gefühl, mit meiner Zeit nicht hin zu kommen und niemandem gerecht zu werden.
Auf der anderen Seite funktioniert da auch eine Menge und ich bin das erste Mal Klassenlehrerin.
Ich bereue den Schulwechsel nicht, aber ich denken gerne an meine erste Schule zurück.

Pläne fürs neue Jahr
Lustig, wenn ich mir die Pläne vom letzten Jahresrückblick angucke:
Urlaub mit der anderen Seite der Familie, das wird so spannend! -> war es! Ein wirklich schöner Urlaub, auch wenn es schwierige Momente gab.
Weniger grübeln, routinierter werden. -> klappt zum Teil. Da es an der neuen Schule so viel zu planen gibt, grübele ich immernoch viel. Aber inzwischen bin ich besser darin,  Feierabend zu machen.
Mehr Konzerte besuchen! -> der Plan besteht weiterhin, für das nächste sind die Karten schon gekauft, vom letzten Pfeifen noch die Ohren.

Also, neue Pläne fürs neue Jahr:
– im Sommer in der Hängematte liegen und zur Documenta fahren
– Zombiecide lernen
– meine Haare bunt färben

Kommt gut rüber, ihr wenigen, die das lest, wir sehen uns im nächsten Jahr!