Wasserstand – Stress vor den Sommerferien

Unser wirklich weiser Seminarleiter, bei dem ich aktuell mein Pädagogikseminar bestreite, sagte am Anfang des Halbjahrs sinngemäß: „Bei Ihnen im Kollegium sprechen sicher alle grade vom schönen langen Halbjahr und wie viel Zeit noch ist. Lassen Sie sich gesagt sein: Vor den Sommerferien wird es nochmal so richtig stressig, auch im Lehrerzimmer!“

Ja, was soll ich sagen: Wie so häufig hatte er völlig recht. Kluger Mensch, dieser Mann.
Gehen wir doch mal durch, was in den letzten Wochen so war und was noch ist.

Unterrichtsbesuche

Seit meinem letzten Eintrag hatte ich einen Besuch in Chemie (Klasse 7), einen Besuch in Deutsch (Leistungskurs, Jahrgang 11) und just heute einen i-GUB in Chemie.
Insgesamt liefen alle Besuche okay, natürlich immer mit Beratung und „das hätten Sie auch soundso machen können“, aber das ist ja Sinn der Sache. Der GUB heute hat echt Spaß gemacht, die Klasse ist ein Traum, die Schüler haben toll mit mir und in Teams gearbeitet, die Auswertungsphase wurde von allen Besuchern als gelungen bewerten. Oh hell, yeah!
Die Klasse hat sich ein fettes Eis verdient!
Kurzfazit: Ich muss an der Tiefe der Stunde arbeiten, Impulse konkreter setzen, Schülerverhalten in der Planung genauer antizipieren. Insgesamt lief es aber gut. Nochmal: Hell, yeah!
Hier ein Nachtrag zur Routine: Ja, das Schreiben geht schneller, die Fachleiter kritteln aber leider nicht weniger…

Ein normaler Besuch in Deutsch steht noch an, kommende Woche Mittwoch. Ich freu mich drauf, der Kurs ist übersichtlich, leistungsstark und (das ist nicht unwichtig!) nett. Und wir besprechen die Todesfuge von Celan. Ein großartiges Stück Text, mit dem man toll arbeiten kann.

Klassenarbeiten und Noten

Meine Chemieklasse in eigener Verantwortung hat ihre erste Arbeit bei mir geschrieben, mehr oder weniger erfolgreich. Die musste also erstellt und korrigiert werden. Gar nicht so einfach… Aber machbar, hab ja aktuell nur eine Klasse eigenverantwortlich. Zeugnisnoten werden noch interessant… Ich verstehe noch nicht wirklich, warum wir in der Mittelstufe noch keine Punkte geben. Wäre deutlich einfach zum Teil. Eine drei ist eben nicht gleich drei. Ich hab einige Kandidaten, bei denen die Benotung eigentlich wirklich auseinanderdriftet, die aber am Ende die gleiche Zahl auf dem Zeugnis stehen haben, weil wir keine Zwischennoten geben dürfen. Das kann doch irgendwie nicht sein.

Exkursionen, mehr Exkursionen

In meiner Chemieklasse hatten wir das Thema Metallherstellung und wir wohnen in recht dichter Nachbarschaft zu einem Stahlwerk. Was liegt da näher als eine Exkursion? Sowas muss allerdings organisiert und beantragt werden. Und man muss mit Kollegen diskutieren, wenn die Klasse zu der Zeit Austauschschüler hat, die aufgrund der Gruppengröße nicht mitkommen können und irgendwie betüdelt werden müssen. Klappt aber alles irgendwie (hoffe ich) und morgen gehts dann ins Stahlwerk. Hooray!

Seminare

Ja, die haben wir ja auch noch. In den Seminaren gehts im Moment um Hausaufgaben, Optimierungsmöglichkeiten in GUB-Entwürfen und Modellvorstellungen in der Chemie. Alles spannenden Themen, trotzdem ist der Seminartag immer wirklich hart. Ich habs dabei noch recht gut, weil meine Seminare immer an einem Tag und nicht über die Woche verteilt sind. Es fällt also immer nur ein Nachmittag aus. In Chemie werden wir uns bald noch um Differenzierungsmöglichkeiten kümmern, das finde ich super. Heute habe ich in meiner Stunde Hilfekärtchen eingesetzt, das klappte solala… Es ist nicht einfach, die zu erstellen und sinnvoll einzusetzen, ich finde die Methode aber toll und würde gerne mehr damit machen. Wird also hoffentlich bald mehr besprochen.
Insgesamt: Ich freue mich auf die Ferien. Tüchtig. Wird auch echt Zeit, so langsam ist die Luft raus. Bei allen. Sowohl bei den Schülern als auch bei den Kollegen sieht man vor allem müde Gesichter. Aber ein paar Stunden müssen noch gehalten werden. So ca. bis nach den Konferenzen… dann gibt’s Fun and Games für alle. Das wäre zumindest schön 😉

Advertisements

2 Gedanken zu “Wasserstand – Stress vor den Sommerferien

  1. Pingback: Nachtrag zum i-GUB | Zwischen Giftschrank und Wörterbuch

  2. Pingback: Karaoke! | Zwischen Giftschrank und Wörterbuch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s