Außerhalb der Schule: Gemüsekisten!

Die große Schwester hat schon seit einigen Monaten eine Gemüsekistenabo bei ihrem lokalen Bioladen und ich war immer etwas neidisch: Jede Woche kriegt sie eine Kiste mit frischem Bio-Obst und -Gemüse vor die Tür gestellt. Immer mit Überraschungseffekt: Was ist diesmal drin und wie verarbeite ich das…?
Ich finde das ein cooles Prinzip. Das meiste kommt aus der Region, alles Exotische stammt aus nachhaltigem, fairen Anbau. Und, das finde ich immernoch mit am spannendsten: Man wird häufiger mal überrascht und muss dann beim Kochen kreativ werden.

Vor kurzem habe ich dann einen solchen Lieferservice in unserer Umgebung aufgetan und heute meine erste Kiste erhalten.

Folgendes war drin:
Äpfel, Porree, Spitzkohl, Bananen, Kiwi, Cherrytomaten, Kopfsalat und ein Bund Bärlauch.

Das Obst geht irgendwie so weg, genau wie die Tomaten und die Porreestangen.
Beim Spitzkohl habe ich suchen müssen und ein Rezept für eine Quiche gefunden, die es direkt heut Abend geben wird.
Bärlauch wird zu Salat oder Bärlauchcrepes verarbeitet, ich weiß noch nicht genau. Und den Kopfsalat gibt es mit einer Orangenvinaigrette.

Ich freu mich jetzt schon auf die nächste Woche 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s